Unsere Odermatt/Faccenda-Jungs waren hungriger nach Punkten als die Gastgeber! Mit dem dritten Meisterschaftssieg in Folge rückt der FC Hergiswil zum breiten Mittelfeld in der Tabelle vor! Für den AS Novazzano ist diese Niederlage auf dem Kunstrasen in Taverne hingegen die dritte in Folge.

Das Resultat dieser Partie sagt eigentlich nicht aus, wie diese Begegnung wirklich abgelaufen ist. Es war mindestens ein Spiel auf Augenhöhe, dessen Resultat letztendlich zu hoch ausgefallen ist und die entscheidenden Tore erst in den Schlussminuten zu Gunsten der Gastgeber gefallen sind.

Eine unglückliche Niederlage in der Nachspielzeit für unsere Barmettler-Jungs, welche nahe am vierten Punkt dran waren! Der Tabellendritte landete seinen zwar aufgrund der Spielanteile nicht unverdienten 7. Saisonsieg, musste aber dennoch bis unmittelbar vor dem Schlusspfiff mit seinem zweiten Remis in dieser Hinrunde rechnen.

Ein überzeugender Sieg der Nidwaldner bestätigt die Formkurve der letzten Wochen und liess keine Fragen offen, wer denn in dieser Partie als Sieger vom Platz gehen wird! Die Odermatt/Faccenda-Jungs zeigten von Anfang an gegen einen offensichtlich verunsicherten FC Brunnen, wo’s in dieser Partie lang gehen wird und profitierten von massiven Abwehrfehlern der Gäste.

An diesem Wochenende standen einige Spiele auf dem Tagesprogramm. Dazu ein kurzer Einblick mit Bildern zu den einzelnen Geschehen der FCH Teams.

Mit einem Sieg hätten die FCH Frauen das Schlusslicht abgeben können. Leider konnte das durch Verletzungen geschwächte FCH Team dieses Vorhaben nur in der 1. Halbzeit aufrecht erhalten. In der 2. Halbzeit wurde Weihnachten für den FC Hünenberg vorgezogen. 2 geschenkte Torvorlagen und ein Penalty führten zur klaren Niederlage in Hünenberg.

Mit dem Ziel zum ersten Mal im Cup das ¼ Finale zu erreichen ging es nach Malters. Leider sollte die Reise in Malters enden. Dem SG Malters/Wolhusen wurde das Toreschiessen einfach gemacht und die eigenen Torchancen nicht genutzt.

Nach dem guten Spiel gegen das Team Obwalden, galt es mit einer genau so guten Leistung den Tabellenführer aus Küssnacht zu fordern und wieder zu punkten.

Wow, was für ein Effort nach der Kanterniederlage vom Vorwochenende. Die ersten Punkte sind-, oder der erste Sieg ist im Trockenen! Was für eine Willensleitung unseres”Zwoi’s”!

Phasenweise und insbesondere im ersten Durchgang zeigte der FC Hergiswil schnellen und guten Kombinationsfussball. Der FC Kickers Luzern kann sich bei seinem hervorragenden Torhüter Luca Bühlmann bedanken, dass man keinen Gegentreffer hinnehmen musste.

Mehr anzeigen