• image
    FC Hergiswil Clubhaus

25.10.2015 / 20:15

 

1. Mannschaft / Nachspielzeit

 

FC Hergiswil - FC Ibach  1:1  (0:0)

 

Das letzte Heimspiel der Vorrunde hatte es in sich, bis zum Schlusspfiff. Der FCH erzielte in der Nachspielzeit die 1:0 Führung und ging trotzdem nicht als Sieger vom Platz.

 

Der FCH begann mit sehr viel Schwung, setzte die Gäste früh unter Druck und suchte mit langen Bällen die Sturmspitzen. Nach 5 Minuten die erste Kopfballchance durch Silvan Sager, aber am langen Pfosten vorbei. Nur 2 MInuten später ein Abschluss von Alain Saner nach einem weiten Abschlag, knapp über die Querlatte. - Weitere gefährliche Zuspiele in den Ibacher Strafraum folgten, aber der holprige Boden machte das kontrollieren des Balles schon sehr schwer.

 

In der 18. Minute ein Freistoss für den FCH, welcher vor den Füssen von Jason Blättler landete, dieser scheiterte aber aus kurzer Distanz am FCI Schlussmann da er das Leder nicht genau im Spann hatte.

 

Die Gäste aus Ibach kamen nur langsam in Fahrt, machten im Angriff zu viele Abspielfehler und brauchten 33 Minuten für den ersten Abschluss. - Ein Schuss aus der 2. Reihe rollte und rollte durch das Grün der Grossmatt und landete am Schluss zur Überraschung vieler am Pfosten. Viel Glück für die Mannen vom Lopperdorf.

 

In der 38. Minute lag dann der Ball im Tor des FC Ibach. Jason Blättler konnte nach einem Freistoss frei einschieben, aber die Fahne des Linienrichters zeigte eine Offisideposition an. Wer stand da am falschen Ort ? Die Bilder zum Spiel zeigen wie es wirklich war. - So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Viel zu wenig für den FCH, der viel mehr vom Spiel hatte.

 

Auch nach dem Pausentee das gleiche Bild auf dem Feld. Die Burri-Jungs mit Offensive Pur. Keine 15 Sekunden waren gespielt da hatte Silvan Sager die Führung auf dem Fuss, brachte aber im entscheidenden Moment zu wenig Druck hinter das Spielgerät - Puhhh !

 

Die Muotadörfler setzten sich dann in der 55. Minute das erstemal in Szene, der Abschluss aus 16 Metern aber kein Problem für den FCH Schlussmann. - Ab der 60. Minute wurde das Spiel dann ausgeglichener, lebte von der grossen Spannung und weniger von Torszenen. Es entwickelte sich ganz langsam eine etwas hektischere Partie mit Cupcharakter.

 

In der 82. Minute retete zuerst Sven Hochmuth vor dem heranstürmenden Ibächler Stürmer N'Tiamoah und im Gegenzug verpasste Randy Würsch nach einem Zuspiel im Strafraum von Flo aus 16 Metern die Führung.

 

Als die Matchuhr schon lange die 90:00 Minute anzeigte begann das Spiel von vorne und eine unerwartete Schlussphase in 2 Teilen stand bevor:

 

Teil 1 - Randy Würsch konnte nahe der Mittelline einen Freistoss treten welcher über die ganze Abwehr flog und am Schluss der Kette genau auf dem Fuss von Basil Arnold landete, welcher das Runde im Eckigen entsorgte, 1:0. Die mehr als verdiente Führung.

 

Teil 2 - Die Gäste resignierten aber nicht, holten den Ball gleich aus dem Tor und setzten den Anstoss mit einem langen Ball fort. Dieser landete bei Sven Hochmuth, welcher wartete bis der FCI Stürmer nahte um dann das Leder in die Hand zu nehmen. 2 Sekunden - 4 Sekunden - 6 Sekunden usw. bis ein Pfiff das Spiel wieder unterbrach. - Indirekter Freistoss für Ibach aus 15 Metern. - N'Tiamoah suchte und fand die Lücke, 1:1. - Das war`s !

 

Fazit: Buchstäblich in letzter Sekunde den Sieg verschenkt. Zum Gegentor gibt es sicher noch viel Gesprächsstoff in den nächsten Tagen. Der FCH spielte sehr stark, liess sehr wenig zu und machte am Schluss wieder die Hand auf. Schade Jungs, ein Sieg wäre mehr als verdient gewesen.

 

Nach dem  Schlusspfiff kochten die Emotionen noch ein wenig auf Temperatur bei beiden Teams, was zur folge hatte dass der Schiedsrichter noch zweimal "Rot" zeigte. - Ardian Laski (Ibach) & Basil Arnold (Hergiswil).

 

YouTube HD Video zum Spiel (Player auf 720p stellen).

team-1-icon-gross.jpg

Meisterschaft 2. Liga Inter


FC Hergiswil

FC Hergiswil

FC Ibach

FC Ibach

 

 

Spielbeginn:
24.10.2015 / 16:00 Uhr

 

Sportplatz:
Grossmatt

 

Zuschauer:
178

 

Besonderes:
Fairplay sollte mehr als 90 Minuten dauern.