• image
    FC Hergiswil Clubhaus

25.09.2016 / 23:34

 

FCH Frauen / Das Ende einer Serie

 

FC Hergiswil - FC Schattdorf  1:3  (1:1)

  

Nach 20 Spielen ohne Niederlage gab es gegen einen sehr guten Gegner aus dem Urnerland die ersten Punktverluste. - Das Spiel lebte über weite Strecken vom Kampf, zeigte den Zuschauern aber auch sehr schön herausgespielte Tore.

 

Der FC Hergiswil musste an diesem Herbstabend auf einige Abwesende verzichten. Dennoch setzte man gegen den FC Schattdorf die ersten Akzente in diesem Spiel durch die gut gelaunte Janine Waldis auf der rechten Seite.

 

In der 6. Minute dann der erste richtige Angriff der Gäste der zugleich die 0:1 Führung brachte. Die FCH Abwehr brachte das Leder auch nach zwei Anläufen nicht aus der Gefahrenzone. Die Urnerinnen schalteten schnell um und schlossen eiskalt und mit viel Druck hinter dem Ball in die nahe Torecke ab.

 

Die "Blauen" hatten auch nach dem Rückstand mühe ins Spiel zu kommen, zu leichtfertig wurden die erkämpften Bälle wieder verloren. - Da reagierten die Gäste einiges gezielter, suchten und spielten den einfachen Pass und setzten so die Stürmerinnen in Szene.

 

In der 13. MInute landete ein Abpraller vor den Füssen von Anna-Lena Maier, welche aber das Runde über die Querlatte rutschen liess. - Dann aber, nur 2 Minuten später, eine Hand/Armabwehr im Strafraum, aber kein Pfiff. - Der Nachschuss am Pfosten vorbei.

 

Der FCH versuchte auch danach über den Kampf ins Spiel zu finden, musste aber meistens 20 Meter vor des Gegners Tor die Segel streichen. Zu ungenau der letzte Pass an diesem Abend in vielen Situationen. - Als dann in der 40. Minute der Ball mal richtige durch den Strafraum rollte, verpasste am langen Pfosten Janine W. den Ausgleich, wieder zu hoch angesetzt.

 

Doch dann, 42 Minuten waren gespielt, endlich ein richtiger Nreca-Spielzug. Einfacher, direkter Fussball war angesagt. Nadja Schmidiger - Anna-Lena Maier - Leana Poletti und Sina Larentis mit dem Abschluss in die Maschen zum 1:1 Ausgleich. - So schön und einfach gespielt !

 

In der Schlussminute der ersten Halbzeit durfte dann FCH Torfrau Lorena Käslin nochmals zu einem Höhenflug ansetzen, als ein langer Ball sich plötzlich ganz schnell senkte. - Toll pariert !

 

Die zweite Hälfte begann dann wieder mit einem Paukenschlag gegen den FCH, keine 120 Sekunden waren gespielt, da setzten die Schattdorferinnen vehement nach und kamen aus kurzer Distanz zum Abschluss mit Torerfolg, 1:2 (47. Min).

 

Und so ging das Spiel auch weiter, die "Roten" machten über weite Strecken das Spiel, waren Ballsicherer und genauer in den Zuspielen als das Heimteam, welches eigentlich nie richtig seinen Tritt fand. Gefährlich wurde es nur noch durch ruhende Bälle, getreten durch Nicole Zimmermann.

 

In der 70. Minute dann fast schon die Entscheidung. Ein FCH Einwurf landete beim Gast welcher wiederum nicht lange fackelte und aus 20 Metern abzog, der Pfosten unser Freund in dieser Szene. - Puuuuh !

 

So zog sich das ganze Spiel hin bis zu den Schlussminuten, die nochmals Action brachten. Zuerst wurde Anna-Lena Maier in der 83. Minute an der Strafraumgrenze sowas von gefoult dass einem die Knie zitterten, wieder kein Pfiff.

 

So kam es wie es kommen musste an diesem Abend. Ein mustergültiger Konter über mehrere Stationen wurde erfolgreich Abgeschlossen zum 1:3, auch wenn die FCH Abwehr zum Schluss noch alles in den Schuss warf (87. Min.). - Ende !

 

Fazit: Ein verdienter Sieg des FC Schattdorf, der einfach in den wichtigen Szenen immer ein paar Prozente zulegen konnte und im Spiel die feinere Klinge führte. Der FCH sicher nicht mit dem besten Tag, kämpfte aber bis zum Schluss um einen möglichen Punktgewinn der aber nicht sein sollte. - Verloren hat man eigentlich nichts, sondern hoffentlich gute Erfahrungen gesammelt gegen einen sehr starken Gegner aus der Spitzengruppe. - Hopp FCH Frauen.

 

Alle wichtigen Szenen und Tore zum Spiel gibt es im Video bei YouTube (Player auf 720p stellen).

FCH Frauen

Meisterschaft 3. Liga


FC Hergiswil

FC Hergiswil

FC Schattdorf

FC Schattdorf

 

 

Spielbeginn:
24.09.2016 / 17:30 Uhr

 

Sportplatz:
Grossmatt

 

Zuschauer:
68 exkl. www.poletti.li

 

Besonderes:
Top Herbstwetter