• image
    FC Hergiswil Clubhaus

18.09.2016 / 14:48

 

Junioren Ea / Ein Teamerfolg

 

FC Hergiswil - FC Littau  5:0  (3:0)

  

Die zahlreichen Fans der Junioren Ea sahen einen Sieg durch das ganze Team. War die Startphase noch ausgeglichen, ebnete ein Doppelschlag innert 3 Minuten den Weg zum sicheren und verdienten Erfolg.

 

Achtung, Fertig, Los ! - So hiess das Motto der beiden Teams an diesem frühen Samstagmorgen. Von der ersten Minute an wurde auf beiden Seiten die Offensive gesucht. In den Zweikämpfen wurde um jeden Ball, jeden Zentimeter gefightet.

 

Die ersten gefährlichen und erwähneswerten Szenen gehörten dann dem FCH. Aber noch stand der Gästehüter richtig oder der Kopfball streifte knapp über die Querlatte. - Auf der anderen Seite musste auch FCH Schlussmann Gian Bühlmann schon früh das eine oder andere mal eingreifen.

 

Unter den Augen zahlreicher VIP`s aus den höheren Ligen und dem Vorstand des FCH setzte dann Ian Horat zu einem seiner gefürchteten Sololäufen an, umkurvte die halbe Littauer Abwehr und setzte das Leder zum 1:0 ins Tiefe Eck.

 

Nur 3 Minuten später ein Konter wie aus dem Lehrbuch über drei Stationen der Erfolgreich zum 2:0 abgeschlossen werden konnte (Ibish Thaqi), auch wenn der Gegner noch seinen Fuss dazwischen hatte.

 

Der FCH unter der Leitung von Patrick Barmettler an der Seitenlinie machte auch nach der Führung das Spiel, setzte seine Stürmer aus einer sicheren Abwehr heraus immer wieder gefährlich ein.

 

Keine 20 Minuten waren gespielt, da zappelte das Spielgerät schon wieder in den Maschen der Gäste vom Littauerboden. - Ein Einwurf wurde zur Mitte gebraucht und mustergültig abgeschlossen durch Noel Rafael Dreer, der sich im Rücken der Abwehr frei schlich (3:0).

 

Die Gäste aus Littau eigentlich nur gefährlich wenn die FCH Abwehr sich selber in die Bredouille brachte, aber auch diese Szenen wurden im Endeffekt souverän gelöst.

 

Auch nach dem Pausentee spielte die Musik beim FCH. Keine 10 Minuten waren gespielt, da krallte sich auf der rechten Seite Kim Wettstein den Ball und knallte aus grosser Distanz das Leder unter die Latte, ein Traumtor, 4:0.

 

Auch danach stand der Gästehüter immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens, hatte alle Hände & Beine voll zu tun um sein Team vor einem noch höheren Rückstand zu bewahren.

 

In der 45. Minute war er dann aber absolut machtlos. Lennon Studer, seinerseits Sohn von FCH Frauen Topscorerin Petra Studer, tanze die Abwehr aus und schob eiskalt am Schlussmann vorbei zum 5:0 ein.

 

In der Folgezeit schaltete man einen Gang zurück, blieb aber immer gefährlich und kam auch zu weiteren Abschlüssen wie dem Schuss aus der 2. Reihe von Jordan Burri, der aber mirakulös entschärft wurde.

 

In der Schlussphase des Spiels hatten dann die Littauer ihre besten Möglichkeiten. - Zuerst rettete für den FCH der Pfosten und im zweiten Ansturm wurde die brandgefährliche Situation vom ganzen Team und der Fussspitze von Manuel Sienemus gemeistert. - Einer für alle, alle für einen !

  

Fazit: Eine starke Teamleistung der Ea. Tolle Tore und Spielzüge vom feinsten wurden den Zuschauern geboten. - Jeder kämpfte für jeden und so konnte zum Schluss die "Null" gehalten werden. - Auf der Minusseite steht nur eine Sache, die aber auch beide Teams betrifft; Bitte Einwürfe trainieren !

 

Das Video zum Spiel zeigt alle Tore und wichtigen Szenen (Player auf 720p stellen).

 

Junioren Ea

 

Meisterschaft 1. Stärkeklasse


FC Hergiswil

FC Hergiswil

FC Littau

FC Littau

 

 

Spielbeginn:
17.09.2016 / 10:00 Uhr

 

Sportplatz:
Dorf (Kunstrasen)

 

Zuschauer:
55

 

Besonderes:
Wunderbares Fussballwetter zum Herbstanfang