• image
    FC Hergiswil Clubhaus

29.08.2016 / 01:10

 

2. Mannschaft / Mit viel Geduld zum Sieg

 

FC Stans II - FC Hergiswil II  0:2  (0:1)

  

Der Start in die Qualifikationsrunde ist dem "Zwoi" optimal gelungen. Auf dem Sportplatz Eichli in Stans siegte man im Derby mit einer abgeklärten Leistung.

 

Die Mannen rund um das neue Trainerduo Oliveira/Askri gaben bei diesem Startspiel in die Saison 2016/17 von der ersten bis zur letzten Minute den guten, klaren und souveränen Ton an. - So gehörten dann die ersten erwähnenswerten Szenen auch dem FCH. - Ballverteiler Erni lancierte Sean Nussbaum der aus gut 20 Metern abzog und nur Minuten später ein weiter Abschlag von Jefferey Keiser auf den gleichen Stürmer der nur durch ein hartes Foul gestoppt werden konnte.

 

Die Taktik war klar, viel Pressing, weite Abschläge zu den schnellen Stürmern, insbesondere zum gut gelaunten Roberto Lecci, der immer wieder über die linke Seite für Gefahr sorgte. - Nebenbei sorgte Jonas Blättler mit viel Übersicht in der Abwehr für Ruhe und Ordnung.

  

Der FCH machte das Spiel, hatte die besseren Szenen und musste eigentlich nur auf den richtigen Augenblick warten um die Führung zu erziehlen, ein Geduldsspiel war angesagt. - Der FC Stans dagegen hatte kaum Einfluss auf das Spielgeschehen, zu sicher war der FCH in der Abwehr. Der erste Abschluss der Einheimischen nach gut 18 Minuten resultierte dann auch nur aus einem abgelenkten Schuss, der aber nicht ungefährlich war.

 

Die "Gelben" blieben aber ihrer klaren Spiellinie treu und kombinierten immer besser. Nach gut 22 Minuten die erste Grosschance nach einem Durchspiel des Nussbaum Duos. Sean in die Gasse zu Oliver welcher den Ball vor dem Torhüter erreichte aber am rechten Pfosten vorbei "spitzelte".

 

Auch nach 30 Minuten der FCH weiter im Vorwärtsgang, verschenkte aber oft den Ball beim letzten Pass in die Gefahrenzone. Auch wurden die vielen Standards zu leicht verschenkt, da hätte man mehr drauss machen können. - So ein "verschenkter" Pass nach einem schönen Zusammenspiel von Roberto Lecci und Sean Nussbaum endete mit einem Konter der Stanser und einem Abschluss neben den rechten Pfosten.

 

Nun suchte der FCH mit noch mehr Druck den Führungstreffer, setzte immer wieder die Flügelspieler ein und gab im Sturmzentrum auch keinen Ball mehr verloren, Pressing pur. - Dies wurde in der 37. Minute dann endlich belohnt. Roberto Lecci erkämpfte sich links aussen das Leder zurück und brachte dieses in den Strafraum wo der FCS Abwehrspieler nur mit dem langen Arm abwehren konnte, Elfmeter. Marco Erni setzte das Spielgerät und verwandelte souverän ins Netz, 0:1.

 

Die Führung mehr als verdient, der Einsatz und die Geduld hatten sich endlich ausbezahlt. Nun liess man die letzten Minuten bis zum Tee gekonnt und abgeklärt verstreichen, der FC Stans ohne Druck nach vorne. 

 

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit das gleiche Bild auf dem Grün. Keine 60 Sekunden waren gespielt da knallte Joel Pfeuti das Leder knapp über die Querlatte. Weiter ging es mit frühem stören in des Gegners Zone. - Da war aber auch wieder das auslassen wichtiger Szenen, Freistösse aus besten Positionen wurden überhastet ausgeführt. Man war einfach zu überlegen, wollte mehr in kurzer Zeit, es war schwer, auch von aussen, die Jungs zu bändigen.

 

Die Einheimischen konnten auch nach gut einer Stunde kaum reagieren und dann auch nur per Zufall. Ein Verzweiflungsschuss aus gut 40 Metern der sich plötzlich noch senkte war aber sichere Beute von FCH Torhüter Jefferey Keiser. - Im Gegenzug setzte Abwehrchef Jonas Blättler zum Kopfball an, brachte aber zum Schluss der Szene zu wenig Druck hinter den Ball.

 

Danach folgte eine etwas harzige Zeit. Es wurde zuviel probiert was man so eigentlich nicht haben wollte. Der "schwere" Weg wurde gesucht, aber nicht gefunden, man vergass das einfache schnelle Spiel. So war fast bei jeder Szene am Strafraum schluss.

 

Nach etwas mehr als 70 Minuten besann man sich wieder auf die einfache Spielweise und schon wurde es gefährlich, sehr gefährlich. Wurde das erste schnelle, einfache Durchspiel noch mit dem Abschluss von Pfeuti am Aussennetz beendet, sah der nächste Angriff ganz anders aus.

 

Aus der Abwehr kam das Runde zu Marco Erni, der lancierte Oliver Nussbaum mustergültig welcher wiederum mit einem Zuckerpass auf die andere Seite wechselte wo der heransprintende Roberto Lecci zum viel umjebelten 0:2 einschieben konnte (74. Min.). - Ein wunderbarer Spielzug, einfach, schnell und schnörkellos gespielt.

 

Damit war der Bann endgültig gebrochen. Der FC Stans konnte nicht mehr reagieren. Zu dominant trat der FCH auch in den letzten Minuten auf, da war einfach kein Durchkommen. - Hätte es noch einen Treffer gegeben, wäre dies nur zu gunsten des FCH möglich gewesen. So hatte Villa noch die grosse Chance um die Führung aus zubauen, scheiterte aber mit seinem Lob am Stanser Schlussmann.

 

Fazit: Ein souveräner Auftritt des "Zwoi". Ein erster Schritt ist getan. Noch gibt es einiges zu bereinigen, aber der Weg ist schon sehr gut eingeschlagen. Man konnte die gute Vorbereitung mitnehmen ins erste Spiel und war voll "da". - Nun gilt es diese Leistung in den nächsten Spielen zu bestätigen und die Fehlerquellen noch zu reduzieren. Leichter wird es nicht, den jeder Gegner muss zuerst gespielt werden, es ist noch ein langer Weg. Hopp Zwoi !

FC Hergiswil II

Meisterschaft 4. Liga


FC Stans

FC Stans

FC Hergiswil

FC Hergiswil

 

 

Spielbeginn:
27.08.2016 / 20:15 Uhr

 

Sportplatz:
Eichli

 

Zuschauer:
65

 

Besonderes:
Ist Gelb das bessere Rot ?