• image
    FC Hergiswil Clubhaus

28.05.2015 / 01:55

 

Junioren Da / Ein Sommergewitter

 

FC Hergiswil a - Luzerner SC  11:1  (8:1)

  

Bei wunderbarem Frühsommerwetter gab es von den Junioren Da ein erstes richtiges Sommergewitter auf dem Kunstrasen Dorf. Nass wurde aber nur der Gegner.

 

Die ersten Donnerschläge gab es schon nach einer Minute. Zuerst ein Knaller unter die Querlatte (1:0) und keine Zeigerumdrehung später, nach einem Durchspiel über rechts, das 2:0 für die Würsch-Jungs. Doppeltorschütze Tim Frick.

 

Die Gäste aus Luzern mussten sich erstmal sammeln um diesen Start zu verdauen, bevor sie die ersten Aktionen setzen konnten. - Der FCH hatte aber eine andere Marschrichtung eingelegt und setzte weiter nach. In der 8. Minute ein Schuss aus der 2. Reihe von Felix Wegmüller, den der Gästehüter einwenig unterschätzte und das Leder in die Maschen durch liess, 3:0.

 

Auch danach spielte nur Rot/Weiss auf dem Grün. Grün/Schwarz nur in der Defensive zu sehen (was für ein schönes Wortspiel). - In der 12. Minute setzte Sebastian Lekaj zu einem Sololauf an und schob zum 4:0 ein. - Die Luzerner reagierten jetzt mit mehr Einsatz und kamen in der 13. Minute zu einer Ecke. Diese landete im Strafraum wo der alleingelassene LSC Stürmer mit einem Seitenschlag das Leder zum 4:1 einschoss. 

 

Die FCH Jungs aber nur ganz kurz aus der Bahn geworfen, suchten wieder mit schnellem Spiel über die Aussenbahnen ihr Glück. Nach einem Ballverlust der Grünen, nahm sich wieder die FCH Nr. 10 (S. Lekaj) das Leder und liess dem Torhüter keine Abwehrchance, 5:1 (19. Min.).

 

Das war aber noch nicht alles in der ersten Halbzeit. Ein Doppelschlag in der 25. & 26. Minute und eine Granate von Tim "Knaller" Frick eine Minute vor der Pause hoben den Spielstand auf 8:1 an. Man, da wurde den Zuschauern was geboten.

 

In der 2. Halbzeit konnten die Gäste aus Luzern das Spiel ein wenig ausgeglichener gestalten, hatten aber kaum erwähnenswerte Chancen. Kam doch mal ein Ball durch die FCH Abwehr hindurch, stand Domenic Wüst wie eine "Eins" auf der LInie.

 

Die Rot/Weissen versuchten weiter ihr Spiel zu spielen, blieben aber öfters in der vielbeinigen LSC Abwehr hängen. Der letzte Pass kam plötzlich nicht mehr so genau an. - In der 41. Minute konnte der "Knaller" mit einem Knietreffer über den LSC Torhüter ein weiters Mal jubeln, 9:1.

 

Die Luzerner verstärkten jetzt die Defensive noch mehr und so wurde es für unsere Jungs immer schwieriger eine Lücke zu finden. Abschlüsse aus der 2. Reihe brachten keinen Erfolg. So dauerte es dann bis zur 68. Minute, wo man mit einem weiteren Doppelpack innert 60 Sekunden das Score auf 11:1 erhöhen konnte. Doppeltorschütze Sebastian Lekaj. - Wobei das letzte Tor des Abends mit einem wunderbaren Doppelpass von Noa Portmann vorbereitet wurde.

 

Fazit: Die Würsch-Jungs legten wie ein Sommergewitter los (Blitzschnell und mit Donnerknall), liessen den Gästen kaum Zeit zum Durchatmen und erziehlten Tor um Tor in der ersten Halbzeit. - Nach dem Pausentee standen die Gäste besser in der Abwehr und unsere Jungs mussten für die Tore mehr Aufwand betreiben. Man musste sich den Gegner mit viel Geduld zuerst zurecht legen, wurde dann aber mit weiteren Treffern belohnt. - Gratulation Jungs !

 

Die Bilder zum Spiel bei Flickr !

Junioren Da

 

Meisterschaft Junioren Da


FC Hergiswil

FC Hergiswil

Luzerner SC

Luzerner SC

 

 

Spielbeginn:
27.05.2015 / 18:30 Uhr

 

Sportplatz:
Dorf - Kunstrasen

 

Zuschauer:
32

 

Besonderes:
Schiedsrichter vor Ort - FCH Legende, Senioren 40+ Spieler, Trainer Junioren C, Trainer Frauen 4. Liga - Danke Roooberto !