• image
    FC Hergiswil Clubhaus

25.04.2015 / 00:15

 

Senioren 40+ / Die NULL muss stehen

 

FC Hergiswil - FC Zell  5:0  (2:0)

  

Wunderbares Frühsommerwetter an diesem Abend bei den Senioren 40+. Ein 15 Mann starkes Kader vor Ort auf dem Grün der Grossmatt.

 

FCH Trainerlegende E.N. an diesem Spieltag mit einigen taktischen Änderungen in der Startformation. - Die erste Szene des Spiel gehörte dem Duo Niederberger/Nreca, welches an diesem Abend noch mehrmals zu sehen war. Landete der erste Ball noch in den Händen des Gästetorhüters, zappelte das Leder nach 12 Minuten in den Maschen des FC Zell, 1:0. Philipp Niederberger über links auf und davon, legte den Ball Pfannenfertig Robi Nreca in den Strafraum, wo dieser nur noch einschieben musste/durfte. 

 

Die Gäste bis dahin kaum zu sehen, ein Freistoss aus 20 Meter, sonst nichts Zählbares auf der Habenseite. Dasselbe in der 22. Minute, wieder ein Standard, wieder am Tor vorbei. Nur ein paar Sekunden später der FCH mit dem nächsten Tor auf dem Fuss, Philipp Portmann mit dem präzisen Zuspiel auf Erich Kathriner, der das Leder aber über die Querlatte knallte.

 

In der 26. Minute dann wieder das Duo Niederberger/Nreca im Mittelpunkt des Geschehens. Philipp N. schickte den Roooooberto in die Gasse, welcher den Torhüter umspielte und wieder zum aufgerückten P. N. zurückspielte, 2:0. - Wunderbar ! - Und die Gäste aus Zell ? Sie versuchten ihr Glück meistens aus der 2. Reihe oder mit Einzelaktionen, dies aber ohne Erfolg, zu gut stand das FCH Abwehrbollwerk an diesem Freitag. - Ganz anders die 40+er, P. N. "stockerte" in der Gästeabwehr nach und knallte das Leder aus 30 Meter an den Pfosten. - Man war der aufsässig. - So ging es in die Pause.

 

Nach der Erfrischung (und der Pausenpredigt des Trainers) legten die Gäste einen Gang zu. René "Goalgetter" Meier aus 15 Metern rechts am Pfosten vorbei, ein erster Warnschuss. - In diesem "Style" ging es dann weiter, der FC Zell über weite Strecken mit mehr Spielanteilen in der 2. Halbzeit. Die FCH Abwehr blieb aber bis auf wenige Ausnahmen immer Herr der Lage. Kam das Spielgerät doch mal auf das Gehäuse des FCH war bei Maurus Bühlmann Endstation. Die Näf-Jungs in dieser Phase zu defensiv aufgestellt, liesen den Gegner zuviel gewähren und waren nur noch sporadisch im Angriff, resp. in der Platzhälfte des Gegners.

 

Der FC Zell konnte aber kein Kapital daraus ziehen. Suchte den Abschluss zu oft aus der 2. Reihe, wo aber das eigene Visier nicht korrekt eingestellt war. - Ganz anders der FC Hergiswil. Roberto Nreca mit einem sprinnt über das halbe Feld wo er nur noch mit einem Foul an der Strafraumgrenze gestoppt werden konnte (59. Min.). Den fälligen Freistoss setzte Patrick "Ich wollte eigentlich gar nicht schiessen, das Duo Niederberger/Nreca hat mich dazu genötigt" Barmetter gekonnt über die Mauer in die Maschen, 3:0. - Die Entscheidung !

 

Den 40+er war dies aber noch nicht genug, man wollte die Rechnung für die Forfaitniederlage aus der Vorrunde (Spielansetzung in Zell um 19 Uhr, Feierabendverkehr, 40 Min. Fahrzeit) noch ganz begleichen. Zuerst Roooooberto mit einem Zauberball von der Mittelline in den Lauf von Philipp Niederberger der kein Problem hatte am Torhüter vorbei einzuschieben, 4:0. - Den Schlusspunkt setzte wieder ein schneller Angriff über links, Erich Kathriner nutzte die Konfusion in der Gästeabwehr, umspielte die Dreierkette und schlenzte das Leder unhaltbar am Schlussmann vorbei zum 5:0 Endstand.

 

Fazit: Nach der Niederlage in Ibach schlägt die 40+er Truppe Gnadenlos zurück. Revanche geglückt, Deckel drauf, Rechnung beglichen. Die unendliche Geschichte geht weiter. Supi 40er !

senioren-40-icon-gross.jpg

Meisterschaft Senioren Promotion


FC Hergiswil

FC Hergiswil

FC Zell

FC Zell

 

 

Spielbeginn:
24.04.2015 / 20:00 Uhr

 

Sportplatz:
Grossmatt

 

Zuschauer:
22 + Platzwart

 

Besonderes:
Comeback von Turbo Barmettler