• image
    FC Hergiswil Clubhaus

21.08.2016 / 02:55

 

FCH Frauen / Sieg zur Premiere

 

FC Sursee - FC Hergiswil  1:2  (0:0)

  

Der Start in die neue Saison ist dem FCH Frauen Team optimal gelungen. Durch Tore von Nicole Zimmermann und Melanie Wigger konnte man gleich im ersten Spiel in der 3. Liga die volle Punktzahl einfahren.

 

Das Nreca Team startete mit Vollgas in das 3. Liga Abenteuer gegen den Mitaufsteiger aus Sursee. Die Startminuten wurden ganz klar dominiert. Melanie Wigger z. B. wurde zu unrecht in den ersten Minuten zweimal aus Offsideposition zurück gepfiffen (einfach zu schnell unterwegs für die Gegnerinnen und den Schiedsrichter).

 

Auch in der 8. Minute war Frau Wigger im Mittelpunkt des Geschehens. Nach einem Zuspiel über links konnte sie im Sechzehner abziehen, verpasste aber knapp. - Es dauerte dann bis zur 15. Minute bis das Heimteam zum ersten Abschluss kam. Die rechte FCH Seite mal kurz umspielt landete der Abschluss aus 10 Metern neben dem nahen Pfosten.

 

In der 19. Minute dann wieder die Frauen vom Lopperdorf im Vorwärtsgang. Jarina Moscatelli setzte sich für einmal über die rechte Seite durch und scheiterte knapp an der Torfrau, da der Winkel immer knapper wurde. - Danach flachte das Spiel ein wenig ab, beide Teams spielten nun aus einer sicheren Defensive nach vorne. Gefährlich wurde es nur bei Eckbällen des FC Sursee, aber Lorena Käslin im FCH Tor hatte ihre Fäuste immer am richtigen Ort.

 

Nach einer halben Stunde rückte der FCH wieder schneller über die Mittelline nach und kam so zu gefährlichen Abschlüssen. Zuerst Jarina Moscatelli und kurz danach Celine Odermatt mit einem Schuss aus der 2. Reihe mit welchem die Torhüterin ihre liebe Mühe hatte.

 

Kurz vor dem Pausentee wurde es nochmals sehr dramatisch auf dem nassen Grün. Zuerst wurde die FCH Abwehr mit einem Pass in die Gasse überlistet, aber wiederum hatte Lorena Käslin ihre Finger beim Abschluss der Sursee Stürmerin im Spiel, toll reagiert. - Und dann, nur eine Minute später, ein schneller Angriff über rechts mit einem scharfen Zuspiel in den Strafraum, wo am Schluss das Leder in den Füssen von Melanie Wigger landete, diese aber zu überrascht, verpasste aus wenigen Metern die Führung, Haareraufen auf der FCH Trainerbank und dem mitgereisten FCH Fanclub.

 

Nach dem Pausentee kamen beim FCH neue Kräfte aufs Feld und setzten gleich die ersten Akzente. Janine Waldis tankte sich über rechts durch und knallte das Runde an die Querlatte (46. Minute). - Toll gemacht. - Auch danach der FCH mit mehr Spielanteilen, verlor aber den Ball zu schnell im Vorwärtsgang.

 

Ab der 52. Minute kam die beste Phase des FC Sursee. resp. startete das neue Spiel, FC Sursee gegen Lorena Käslin. - Als auf der linken Seite eine Stürmerin vergessen wurde und alleine aufs Tor zu "wanderte" rettete L. K. mirakulös. Daumen hoch ! - Nur 4 Minuten später, der FCH brachte das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone, ein Flachschuss aus gut 20 Metern ins lange Eck, aber Fräulein Käslin war mit den Händen auch schon da. Daumen hoch ! - Und keine 3 Minuten später die Top Chance der Einheimischen, ein Pass in die Tiefe, die Abwehr ausgespielt, brachte die Stürmerin das Runde, wie kann es anders sein, nicht an der sicher stehenden Lorena vorbei. Daumen hoch im Quadrat !

 

Nach dieser Szene kam der Input von Aussen wieder vermehrt zum tragen und immer mehr setzte sich die Nr. 21 im FCH Dress, Anna-Lena Maier in Szene. Leichtfüssig und Zielgenau kamen ihre Zuspiele, wurden aber noch nicht verwertet.

 

66 Minuten waren gespielt, da umspielte Anna-Lena Maier die halbe Sursee Abwehr und legte wunderbar zurück auf Nicole Zimmermann, welche aus gut 22 Metern ins linke untere Eck traf, 0:1. - Da sah man, wie schnell und einfach das Spiel sein kann und wie gefährlich es wird wenn der FCH direkt spielt.

 

Leider nur 3 Minuten später der Ausgleich für Sursee. Ein Handelfmeter wurde souverän verwandelt. - Eine unglückliche Szene, aber berechtigt. Die FCH Abwehr Dame zu unkonzentriert bei der Abwehraktion. - Kann passieren, weiter gehts ! - Das Nreca Team nach dem Gegentreffer aber nicht geschockt, spielte weiter mutig nach vorne, wollte mehr und kam zu weiteren Chancen.

 

Nach 73 Minuten wieder Anna-Lena Maier am Ball und kaum davon zu trennen, zirkelte das Leder auf den langen Pfosten wo Melanie Wigger das falsche Bein erwischte und die Kugel nicht in die Maschen brachte. - Der FCH Anhang am verzweifeln, roch aber den Braten von weitem und behielt recht ...

 

... den in der 80. Minute eine schnelle Stafette über die linke Seite, angeführt von Frau Maier, die sich das Leder nicht abspitzen liess, tankte sich in den Strafraum durch, lancierte wiederum Nicole Zimmermann die alle narrte und den Ball weiter auf Melanie Wigger spielte, welche sich diese Chance aus kurzer Distanz am langen Pfosten nicht mehr nehmen lies und zum viel umjubelten 1:2 einschoss. - Wow, was für ein Spielzug !

 

Der FCH nun beflügelt durch die jetzt verdiente Führung. Das Mittelfeld wurde nun immer schneller überspielt und die Kugel rollte richtig gut durch die Reihen. - Die Einheimischen kamen nur noch durch kuriose, einseitige Pfiffe zu Szenen in der Platzhälfte des FCH.

 

Die letzten beiden Szenen des Abends gehörten dann, wie kann es anders sein Lorena Käslin. - Zuerst machte sie das Spiel ganz schnell mit einem langen Abschlag in die Füsse von Anna-Lena Maier, welche dann alleine vor dem Kasten des FCS stand aber im entscheidenden Augenblick zu wenig Druck auf den Ball brachte. -Puuuh !

 

Und in der Nachspielzeit (92. Minute) fischte sie eine Kugel nach einem Freistoss aus gut 30 Metern aus dem hohen linken Eck. - Falls ich es noch nicht gesagt haben, Daumen hoch - Top Leistung !

 

Fazit: Ein gelungener Start in die Saison mit einem zum Schluss verdienten Sieg, auch wenn man zwischendurch alle Hilfe von Frau Käslin brauchte. Die eine oder andere Schwachstelle war zu sehen und wird sicher durch das Trainerteam im Laufe der Saison geschlossen werden, den die Gegner werden nicht leichter. Der Wille das Spiel erfolgreich zu beenden war klar zu sehen und ein wichtiges Puzzleteil an diesem Abend für den Sieg. - Gratulation !

 

FCH Frauen

Meisterschaft 3. Liga


FC Sursee

FC Sursee

FC Hergiswil

FC Hergiswil

 

 

Spielbeginn:
20.08.2016 / 18:00 Uhr

 

Sportplatz:
Grundmatte, Schenkon

 

Zuschauer:
37 inkl. Familie Studer

 

Besonderes:
Regen, mal mehr, mal weniger