• image
    FC Hergiswil Clubhaus

17.10.2015 / 00:49

 

Senioren 30+ / Ein lupenreiner Hattrick

 

FC Hergiswil - FC Alpnach  4:1  (3:1)

  

Ein sehr kühler Abend auf der gut bespielbaren Grossmatt an diesem Freitag. Die Zuschauer auf den wärmenden Decken sahen dann innert 5 Minuten einen lupenreinen Hattrick durch Diamante "Didi" Ferizi.

 

Der FC Hergiswil unter der Leitung von Mittelfeldstratege Thomas Felber nahm von Anfang an das Zepter in die Hand. Die "roten" wollten die Punkte gegen den Tabellennachbarn aus Obwalden mit einer kontrollierten Offensive erreichen. - In der 8. Minute tankte sich T. Felber über rechts an der Gästeabwehr vorbei bis zur Grundlinie und brachte das Leder noch gekonnt zur Mitte, aber der gut postierte Torhüter konnte im letzten Moment vor dem FCH Stürmer noch eingreifen.

 

In der 11. Minute der erste Abschluss der Gäste aus der 2. Reihe, aber der FCH Torhüter lenkte das Runde über die Querlatte. Das Spiel nun sehr lebendig auf beiden Seiten, spielen und spielen lassen das Motto der beiden Teams.

 

In der 15. Minute kamen die Alpnacher zu einem Freistoss aus halbrechter Position, ca. 22 Meter vor dem FCH Kasten. Der Mann in "blau" setzte die Kugel zuerst genau ins Grün und dann über die FCH Mauer in den Winkel, da passte nichts mehr dazwischen, 0:1. - Ein wunderschöner Treffer !

 

Die FCH 30er Jungs jetzt natürlich noch mehr "gereitzt", hatte man bis dahin doch mehr vom Spiel und musste nun dem Rückstand hinterher rennen. - Nach 21 Minuten eine Flanke in den 5 Meterraum der Alpnacher, wo der FCH Stürmer einen sehr tiefen Kopfball ansetzte und genau den Schlussmann traf - Puuh.

 

Der FCH blieb auch in der Phase danach die spielbestimmende Mannschaft, fand aber die Lücke nicht oder die Zuspiele fanden nicht immer den richtigen Abnehmer. - Der FC Alpnach hatte nur noch eine nennenswerte Szene, verpasste aber nach einer schönen Direktabnahme das 2. Score (31. Min.).

 

Dann folgten die 5 Minuten des Diamante "Didi" Ferizi:

 

36. Minute: Der FCH machte das Spiel über links sehr schnell, der Ball wurde zur Mitte in den Fünfmeterraum gebracht wo die FCA Abwehr das Leder nicht weg brachte und zum Schluss der Kette D.F. goldrichtig Stand und zum 1:1 Ausgleich einschoss.

 

38. Minute: Keine 120 Sekunden später ein Zuspiel auf Mister Hattrick, welcher den herauslaufenden Torhüter umspielte und eiskalt aus spitzem Winkel einschob, 2:1. - Wunderbar gemacht.

 

40.+ Minute: Jetzt lief alles für den FCH, welcher im Spielrausch die Gäste mit einem mustergültigen Konter überrannte. Widerum schloss "Didi"  an allen vorbei in die nahe Ecke ab, 3:1. - So Cool gemacht !

 

So ging es mit einem, resp. 3 Paukenschlägen in die Pause. Die FCH Führung verdient, da man mehr für das Spiel machte und immer wieder den Abschluss suchte. - Effizienz Pur !

 

Kaum ertönte der Anpfiff zur 2. Halbzeit hatte ein "roter" Angreifer das Spielgerät auf dem Fusse, konnte aber das Runde nicht ins Eckige schieben, Haareraufen auf der Tribüne ! - Der FCH kontrollierte nun das Spiel, liess den Gegner kommen und spielte selber souverän aus der eigenen Hälfte nach vorne. Der FC Alpnach versuchte mit seinen Mitteln durch die gut organisierte FCH Abwehr zu kommen, scheiterte aber schon im Ansatz.

 

So ergab sich ein flüssiges Spiel auf beiden Seiten. Die offene Frage war nur, ob die Gäste nochmals eine Lücke finden oder ob der FCH den Deckel drauf macht.

In der 61. Minute wurden dann die letzten Hoffnungen der Alpnacher zunichte gemacht. Ein Doppelpass wie aus dem Lehrbuch mit Albin Berisha und Sandro Kaiser setzte der letztgenannte Stürmer am Torhüter vorbei ins lange Eck. - Schöner kann man es nicht spielen auf dem Grün der Grossmatt, 4:1.

 

Das "Ding" war nun gegessen, die Alpnacher konnten nicht mehr reagieren und der FCH schonte seine nicht mehr ganz jungen Knochen für die kommenden Aufgaben. - Zu erwähnen gibt es noch 3 Szenen zum Schluss der Partie:

  

77. Minute: Eine FCH Flanke über die Abwehr hinweg landete bei Berisha, welcher aber (sofern unser Reporter es richtig sah) nur den Pfosten traf.

 

79. Minute: Eine Ecke der Gäste, die dann aus kurzer Distanze per Kopfball zum Abschluss kamen, aber am langen Eck vorbei schossen. Der hätte "sitzen" müssen.

 

80.+ Minute: Ein Schuss der Gäste aus der 3. Reihe, der schon Schnee drauf hatte senkte sich plötzlich ganz schnell und traf noch die Latte. Den Abpraller brachte man in einem Tohuwabohu nicht aus der Gefahrenzone und zum erstaunen aller ertönte noch ein Penaltypfiff ! - Der Elfmeterschütze, wohl zu sehr in Rücklage, setzte nochmals Schnee auf das Leder. - Aus und vorbei - Abpfiff.

 

Fazit: Ein verdienter Sieg für die FCH Jungs. Der unglückliche Rückstand konnte man mit viel Spielwitz, Einsatz und grossem Willen noch vor der Pause drehen. - Da stimmt die Moral auf allen Ebenen. - Nach dem Pausentee konnte die gut besetzte (Ersatz)-Bank das Spiel gekonnt entscheiden und liess nichts mehr anbrennen. - Hopp 30er (Plus) !

Senioren 30+ 

Meisterschaft Regional


FC Hergiswil

FC Hergiswil

FC Alpnach

FC Alpnach

 

 

Spielbeginn:
10.10.2015 / 19:30 Uhr

 

Sportplatz:
Grossmatt

 

Zuschauer:
38 & die komplette Familie Studer

 

Besonderes:
Brrrrrrr bei 7 Grad