• image
    FC Hergiswil Clubhaus

Frauen / Mit Kampf & Wille zum Sieg
12.10.2014 / 03:10

FC Hergiswil - FC Gunzwil  3:1  (3:0)

Nach dem Spielfreien Wochenende und einer intensiven Trainingswoche mit Testspiel wollte man nun wieder mit alten Tugenden auf Punktejagd gehen.

Das Kader wieder mit 18 Spielerinnen voll besetzt. Eine Teambesprechung im Clubhaus bei Kuchen, Café und Mineralwasser stärkte den Teamspirit zusätzlich. 

In den ersten 10 Minuten versuchten beide Teams ihr Spiel zu Ordnen, die Abwehrreihen dominierten klar. Die Gäste dabei mit etwas mehr Spielanteilen. Danach kam der FCH aber immer gefährlicher vor das Tor der Gunzwilerinnen. In der 13. Minute eine unerlaubte Heimgabe der FCG Abwehrspielerin. Der Freistoss aus 10 Meter durch Melanie Wigger um Haaresbreite am Pfosten vorbei. 

Der FCH machte weiter Druck, die Gäste mit schnellen Kontern aber immer Brand gefährlich. So in der 20. Minute mit einem Abschluss aus 16 Meter, aber Sabrina Ventrone fischte den Ball mirakulös aus der tiefen Ecke, tolle Parade. 

Die FCH Frauen legten nun einen Gang zu und suchten immer mehr den Abschluss. Nach einem Pass in die Tiefe knallte Sina Larentis das Leder unhaltbar unter die Latte, 1:0 (25. Min.). Wow, was für Tor !

Nun war das Spiel ganz klar in Hergiswiler Hand. Ballbesitz wie die Bayern in ihren besten Zeiten. Das Team jetzt richtig warm gelaufen und nicht mehr unter Kontrolle zu bringen vom FC Gunzwil. 

In der 38. Minute der zweite Streich an diesem Abend. Melanie Wigger mit einem Schuss aus der 2. Reihe. Die Gästehüterin konnte den Ball nicht festhalten und Fabienne Schüpfer stand goldrichtig und schob zum 2:0 ein. 

Dies war aber noch nicht alles in der ersten Halbzeit. Alle warteten schon auf den Pausenpfiff da setzte sich Christina Moser auf der Aussenbahn durch und kam zum Abschluss. Wiederum konnte die Torhüterin den Ball nur abblocken und Christina setzte nach zum 3:0. Grosser Jubel auf der zahlreich besuchten Grossmatt. 

So ging es mit einer verdienten Führung, die mit viel Kampf und grossem Willen zustande kam in die Pause. 

Auch die Startphase in die 2. Spielhälfte gehörte den FCH Frauen. Man spielte weiter nach Vorne und suchte die endgültige Entscheidung. Aber auch die Gäste jetzt wieder besser im Spiel, suchten ihre Chance immer öfters mit langen Bällen in die Sturmspitze. Nun ein ausgeglichenes Spiel auf der Grossmatt. 

56 Minuten waren gespielt als die Gunzwilerinnen eine kleine Druckphase auf das FCH Tor ausübten. Nach einem Wirrwarr in der FCH Abwehr ein Foulpfiff, nach dem "Frau" einen Schritt zu spät kam, Elfmeter zum 3:1.

Nun suchte der FC Gunzwil nochmals seine Chance. Die FCH Abwehr aber behielt die Nerven in jeder brenzligen Situation und kam seinerseits zu Konterchancen die aber um Fussesbreite verpasst wurden. 

Die Gäste machten das Spiel, der FCH kontrollierte aber souverän das Geschehen in der Abwehrreihe und lies nichts mehr zu. 

Fazit: Tolle Reaktion nach der Niederlage in Stans. Das "Wir wollen den Sieg unbedingt" Gen zeigte sich wieder in bester Manier. Kampf, Wille und viel Selbstvertrauen war zu sehen. - Vielen Dank an die Trainer & die Spielerinnen für den Apéro nach dem Spiel.

team-frauen-icon-gross.jpg