• image
    FC Hergiswil Clubhaus

Junioren Eb / Wie die Schweizer-Nati
12.10.2014 / 02:20

Engelberger SC - FC Hergiswil   3:1   (1:1)

Wie unsere Schweizer-Nati am Donnerstag in Slowenien, so mussten auch unsere Junioren Eb trotz einem tollen Spiel und einem Torschussverhältnis von 5:22 ohne Punkte Abreisen.

Nach einer halben Stunde Fahrzeit in die Sonnenstube der Zentralschweiz auf 1050 Meter ü. M., vorbei am Eugenisee, der Skisprungschanze, der Brunni-Seilbahn und einem kleinen Abstecher zum Wasserfall (alles zu sehen auf den Bildern) wurde der Sportplatz Wyden im Klosterdorf erreicht.

Bei wunderbarem Fussballwetter mit teilweise leichtem Sonnenschein konnten die mitgereisten FCH Freunde nicht nur ein spannendes Fussballspiel verfolgen, sondern auch gleich noch ein wenig Vitamin D tanken, das wärmte auch die letzten Fingerspitzen.

Auf dem Kunstrasen sorgten dann unsere Jungs mit ihrer aktiven Spielweise, dass es den Zuschauern nicht kalt wurde. In den ersten 15 Minuten rollte der FCH Zug immer wieder mit aller Macht Richtung Engelberger Tor. Der Heimtorwart hatte alle Hände voll zu tun.

In der 20. Minute konnte er aber auch nichts mehr ausrichten, Ian Horat zauberte den Ball Halbhoch aus dem Lauf hinaus ins Netz. Im gleichen Stil ging es weiter. Das Heimteam nur sporadisch mit Angriffen. In der 28. Minute ein Befreiungsschlag aus der Engelberger Abwehr, der sich zu einem Lupenreinen Konter entwickelte. Der SCE Stürmer musste nur noch am FCH Torhüter vorbei flach ins Tor schieben, 1:1 zur Pause.

In der Teepause nahm sich das Barmettler-Team ganz klar vor, die Chancenauswertung rapide zu steigern. Nochmals wurde von allen der Teamspirit zelebriert.

So ging es in die zweite Halbzeit, wo keine 2 Minuten gespielte waren und die Einheimischen, nach einer Tändelei in der FC Hergiswil Abwehr zum 2:1 einschoben. Unglaublich diese Torausbeute. Unsere Jungs versuchten jetzt wieder ihren Rhythmus zu finden und den Ball besser in den eigenen Reihen zu halten. Da passierte schon das nächste Unglück (36. Min.). Eine mirakulöse Parade von FCH Schlussmann Kenneth Franke, der dadurch leicht benommen war und den Nachschuss zu spät erblickte, 3:1.- Man hätte auch das Spiel unterbrechen können/müssen.

Unsere Jungs gaben aber nicht auf und spielten weiter nach vorne, hatten Chancen im Minutentakt, aber der Ex-Eishockeyspieler im Tor der Engelberger hielt was zu halten war, eine ganz tolle Leistung von ihm, Gratulation.

Fazit: So viele Chancen und nur ein Tor, eigentlich nicht möglich, so schade. Da wäre viel mehr drin gewesen an diesem Samstag. Aber es geht weiter, Kopf hoch Jungs. Hopp Hergiswil.

junioren-eb-icon-gross.jpg

 

 

flickr-icon-sw.jpg