• image
    FC Hergiswil Clubhaus

07.05.2016 / 01:30

 

Senioren 40+ / Die Hoffnung lebt weiter

 

FC Sempach - FC Hergiswil  0:0

  

Am Südfuss des Sempachersees, zwischen Campingplatz und Vogelwarte, erkämpften sich die 40+er den ersten Punkt der Rückrunde auf einem schwer bespielbaren Terrain.

 

Bei sommerlichen Temperaturen standen an diesem Abend bei den Näf-Jungs zwei neue Gesichter in der Startelf, Mauro Bove & Alessandro Pizzari gaben ihr Comeback. - Dafür musste man auf Wirbelwind Roberto Nreca verzichten, der an der Strandpromenade von Rimini seinen Auftritt hatte :)

 

Der FCH startete besser in die Partie, suchte gleich in der Startphase den direkten Weg zum Tor, blieb aber mit dem letzten Pass in der Sempacher Abwehrkette das eine und andere Mal hängen.

 

Es entwickelte sich ein gefälliges Spiel auf teilweise sehr tiefem Rasen. Die Abendstimmung mit Sonnenstrahlen und Scheinwerferlicht passte gut dazu. - So versuchte man immer wieder den schnellen Philipp Niederberger über die linke Seite in Szene zu setzen, aber auch er hatte mit den Tücken des Grüns zu kämpfen. - Auch wurden, je länger das Spiel dauerte, zu viele Bälle am und um den Strafraum leicht hergegeben. - So blieben Hochkaräter Mangelware.

 

Aber auch die Einheimischen kamen an der gut stehenden FCH Abwehr nicht vorbei. "Libero" Marco Renggli hatte seine Jungs gut aufgestellt und liess nichts anbrennen. - In der 27. Minute lancierte Roger Wüest mustergültig "Nuri" Horat, der aus halbrechter Position gleich abzog und knapp am Pfosten vorbei schoss. - So ging es in die Pause.

 

Gleich nach dem Seitenwechsel die erste gefährliche Aktion für den Gast vom Lopperdorf (36. Minute). Nach einem Foul brachte P. Niederberger die Kugel in den Fünfmeterraum wo 2 (in Worten: Zwei) FCH Spieler am Leder vorbei flogen. - Puuuh !

 

Nun waren die Sempacher richtig wach, kamen in der Folge zu ihren besten Möglichkeiten. Zuerst retteten die Fingerspitzen von Torhüter Erni, im Zusammenspiel mit der Querlatte, das Unentschieden (43. Minute) und nur Minuten später tauchte der selbe Herr in Gelb auf der Torlinie in die nahe Ecke und lenkte das Spielgerät nach einem Schuss aus 18 Metern um den Pfosten.

 

Danach flachte die Partie immer mehr ab, lebte aber bei diesem Spielstand von der grossen Spannung, was immer mehr an den Nerven der Akteuren, auf und neben dem Feld, zerrte.

 

So gab es ein grosses "hin und her", das Mittelfeld wurde mit langen Bällen überspielt und immer wieder mussten die beiden "Liberos" das ganze "Ausputzen". - Die letzten erwähnenswerten Spielzüge dieser Partie teilten sich, wie die Punkte auch, beide Teams.

 

Zuerst tankte sich Peter Kreienbühl über rechts durch und brachte die Flanke genau auf den Kopf von Manfred Joller, der aber in der entscheidenden Sekunde zu wenig Druck hinter den Ball brachte und so in den Händen vom FCS Schlussmann begraben wurde. - Nur zwei Minuten später ein Konter der Einheimischen mit einem Pass in die Gasse und dem Abschluss in die hohe Ecke, aber auch diese Szene entschlüsselte Erni im FCH Tor sicher.

 

Fazit: Ein schweres Spiel für den FCH. Was der Punkt zum Schluss wert sein wird, zeigen die nächsten Partien. Noch hat man 3 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer, zwar ein Spiel weniger, dieses aber Auswärts beim FC Ibach. - Da der FC Horw sein Spiel in den letzten Minuten noch gewinnen konnte sind nun der FC Sempach und der FC Giswil/Kerns die direkten Konkurrenten.  - Man ist also (evtl.) auf Schützenhilfe angewiesen. - Hopp 40er !

senioren-40-icon-gross.jpg

Senioren 40+ Meister


FC Sempach

FC Sempach

FC Hergiswil

FC Hergiswil

 

 

Spielbeginn:
06.05.2016 / 20:00 Uhr

 

Sportplatz:
Seeland

 

Zuschauer:
17 & ein FCH VIP im Norwegerpulli

 

Besonderes:
Comeback von Mauro Bove