• image
    FC Hergiswil Clubhaus

06.09.2015 / 03:11

 

1. Mannschaft / Gut gekämpft !

 

FC Hergiswil - AC Bellinzona  0:2  (0:0)

 

Die zahlreichen Zuschauer auf der Grossmatt sahen ein Spitzenspiel der 2. Liga interregional welches vom Kampf lebte. Der Leader aus dem Tessin hatte zum Schluss das bessere Ende auf seiner Seite.

 

Das Spiel begann mit viel Offensive bei beiden Teams. Die Sturmspitzen suchten aus jeder Situation den Abschluss. Je länger das Spiel aber dauerte, umso weniger Torszenen gabs es. Die Abwehrreihen standen fest auf dem Grün, wobei die AC Bellinzona einen sehr starken Eindruck hinterliess. - Man merkte schnell, dass die Tessiner ein Team mit grossen Ambitionen nach "Oben" sind. Die ACB machte einen souveränen, disziplinierten Eindruck und hatte eine grosse Ballsicherheit in ihren Reihen.

 

Die Burri-Jungs setzten mit ihren Tugenden dagegen und hatten auch ihre Szenen und Abschlüsse. Auch stand die Devensive gut gegen die quirligen ACB Stürmer. - Das Spiel lebte ganz klar von der Spannung an diesem Nachmittag. - Kurz vor dem Pausentee konnte der FCH nochmals gute Akzente setzen, verpasse aber den goldenen Abschluss.

 

Nach dem Pausentee war es wieder das Team vom Lopperdorf, welches die erste Aktion setzte. Der Schuss von Arnold aber am rechten Pfosten vorbei. - Danach konnten die Gäste das Spiel wieder mehr in ihre Reihen legen. Viel Ballbesitz und lange Bälle, die genau den Mitspieler fanden, war das Rezept der ACB. So kamen diese immer gefährlicher vor das Tor von Sven Hochmuth.

 

In der 62. Minute dann das viel umjubelte 0:1 für die AC Bellinzona. Ein Durchspiel über rechts und wieder ein perfekt getimter Pass in die Tiefe, welcher die FCH Abwehr ausser gefecht setzte. Schön gemacht !  Die Gäste auf diesem hohen Niveau von beiden Teams einfach noch einen Schritt schneller im Fusse.

 

Der FCH machte auch nach dem Rückstand eine gute Figur. Suchte immer wieder den richtigen Moment, das verrückte Zuspiel, den Zauberpass in die Tiefe, blieb aber in der starken Gästeabwehr hängen oder konnte einen der wenigen Konter nicht zu Ende führen. - Auf der anderen Seite hatten die Gäste auch noch einen Lattenknaller zu verzeichnen, dies nach einem Freistoss aus sehr weiter Entfernung. - Puhhh !

 

Auch durch Standartsituationen konnte der FCH an diesem Samstag den Erfolg nicht finden. Doch der Ausgleich hätte zu jeder Zeit fallen können, so z.B. durch Luca Mombelli, der einen Kopfball nicht recht erwischte. - Wie immer in solchen Situationen, solchen hart umkämpften Spielen entscheiden Zentimeter über den Erfolg.

 

87 Minuten waren gespielt, da hatte die ACB den sichern Matchball auf dem Fuss, ein Ball in die Tiefe wurde in die Mitte aufgelegt, aber der Stürmer (und der Rasen) verhinderten die vorzeitige Entscheidung.

 

Diese wurde dann aber leider doch noch Tatsache. Die Matchuhr zeigte schon 90:00 an, als der Gästestürmer in Begleitung von Luca M. auf das Tor des FCH zustürmte, unseren Abwehrspieler einfach über den Haufen rannte und zum 0:2 einschob. Unglaublich, der Mann in Gelb daneben Pfiff nicht, aber schaut selber und macht eure eigene Meinung. - Ohne Worte diese Szene !

 

Fazit: Der FCH kämpfte bis zum Schluss, zeigte eine wirklich gute Leistung. Es war eben auch ein Tag wo das Glück uns nicht hold war. -  Die Gäste aus dem Tessin waren einfach in den entscheidenden Szenen eiskalt und abgebrüht wie ein (möglicher) Aufsteiger. - Für den FCH gilt: Nichts gewonnen an diesem Tag, aber eigentlich auch nichts verloren. Hopp Eis !

 

 YouTube HD Video zum Spiel (Player auf 720p stellen)

team-1-icon-gross.jpg

Meisterschaft 2. Liga Inter


FC Hergiswil

FC Hergiswil

AC Bellinzona

AC Bellinzona

 

 

Spielbeginn:
05.09.2015 / 16:00 Uhr

 

Sportplatz:
Grossmatt

 

Zuschauer:
248 & ein Hund im ACB Dress

 

Besonderes:
Brrrrrrr bei guten 15 Grad !