• image
    FC Hergiswil Clubhaus

Senioren 40+ / 2 Spiele & Gregor Bee

01.11.2014 / 01:23

 

SG Malters/Wolhusen - FC Hergiswil   2:3   (0:2)

 

Sportplatz Oberei in Malters, wunderbarer Kunstrasen. Die Senioren mit dem letzten Meisterschaftsspiel der Vorrunde in der Gruppe 2 Promotion und dem (aller)-letzten Aufgebot im Spielerkader.

 

Spiel 1 - (1. - 35. Minute):

Im ersten Spiel des Abends sah man den FC Hergiswil wie man ihn kennt. Schnelles, schnörkelloses Passspiel. Eine Abwehr die Ruhe und Sicherheit ausstrahlte und nie in Bedrängnis kam. Ein Mittelfeld, dass den Ball sauber und gezielt in den eigenen Reihen zirkeln liess und ein Angriff, der immer präsent und Torgefährlich war. - In der 8. Minute ein erster Vorstoss von Daniel Stadler, Schuss knapp vorbei. Nur eine Zeigerumdrehung weiter ein Kopfball von Erich Kathriner, aber immer noch kein Tor. Die Näf/Kreihenbühl-Jungs spielten weiter Ihr Spiel und kamen zu immer gefährlicheren Szenen im Strafraum.

 

In der 22. Minute eine Ecke durch Philipp Niederberger auf den hinteren Pfosten wo Erich "Goldköpfchen" Kathriner nur noch einnicken musste. - Wunderbar getimt, 0:1. In diesem Stille ging es auch weiter, vom Heimteam nichts zu sehen, die FCH Abwehr immer auf Ballhöhe. - Nach 30 Minuten wurde der Ball über mehrere Stationen aus der Abwehr gespielt, wo dieser Schlussendlich auf der höhe der Mittellinie zu Manfred "Mäni" Joller gelang, dieser setzte mit einem Zuckerpass in die Tiefe alle Gegenspieler Schachmatt und Philipp Niederberger konnte mit seinem eiskalten Abschluss das Skore auf 0:2 erhöhen. - Wunderbar getimt (zum 2. mal).

 

So ging es dann in die Pause bei lauwarmen Tee !

 

Spiel 2 - (36. Minute - 69. Minute):

Nach dem Pausentee kamen die Gäste gleich zu ihrer ersten grossen Chance, aber knapp am langen Pfosten vorbei. Unsere Jungs waren gewarnt, sollte man meinen. Dem war aber nicht so. Die SG MW mit immer mehr Spielanteilen, setzten einen Stich nach dem anderen in der FCH Abwehr. Unsere 40+er meistens einen Schritt zu spät, zu weit weg vom Gegenspieler, gaben den Einheimischen zu viel Raum im Mittelfeld. Dies wurde dann in der 51. Minute das erste mal ausgenutzt, der SGMW Stürmer setzte auf der rechten Seite an und Schoss an Freund & Feind vorbei in die lange, tiefe Torecke, 1:2.

 

Auch danach keine Reaktion beim FCH, nach vorne lief nicht mehr viel zusammen. Der eine oder andere Schuss im Ansatz, aber keine grosse Torgefahr mehr, der Faden von der ersten Halbzeit war total verloren. So kam es wie es kommen musste. Die Gäste hatten Oberwasser und drückten nun auf den Ausgleich. In der 58. Minute wieder eine gefährliche Flanke aus dem Halbfeld in den FCH Strafraum, wo der Abwehrspieler* den Ball falsch einschätzte und mit der Hand touchiert, Penalty ! - Nichts zu machen für Philippe Erni im FCH Gehäuse, 2:2.

 

Auch in der Schlussphase spielte die SGMW den besseren, einfacheren Fussball, unser Team total verunsichert, wollte aber den einen Punkt behalten und kämpfte dafür an allen Fronten.  - Die FCH Reporteruhr zeigte 69:30 an, da kam der FCH noch zu einem Freistoss ...

 

Gregor Bee - (70. Minute.):

Roberto "das 3. Spiel in einer Woche" Nreca setzte sich den Ball zurecht, dirigierte die FCH Mannschaft in den Strafraum und nahm Anlauf. Der Ball flog hinweg über die gesamte Abwehr und landete am Schluss der Kette bei Gregor "Abwehrspieler, ich gehe beim letzten Angriff nach vorne" Bee, der in aller bester Torjäger-Manier das Leder aus 8 Metern in die Maschen haute. - Grosser Jubel beim Team und dem Torschützen !

 

Fazit: Eine tolle erste Halbzeit, wo man den "Sack" leider nicht zumachen konnte. Eine 2. Halbzeit die man in der Winterpause genau analysieren sollte. - Gratulation an die Senioren 40+, die in der ersten Saison in der Promotion Liga mit 15 Punkten (5 Siege - 4 Niederlagen, also Hopp oder Top) im gesicherten Mittelfeld überwintern können. - Hopp 40+ !

 

*Name der Redaktion bekannt !

senioren-40-icon-gross.jpg